Analyse langlebiger Aktinide - (wird in Kürze ersetzt)

  • VERA ist führend bei der Messung von natürlich vorkommenden und anthropogenen Aktiniden wie  236U und 239-244Pu. Wasser- und Sedimentproben sowohl aus der Irischen See (belastet durch die Wiederaufbereitungsanlage Sellafield) als auch von Entnahmeorten unbeeinflusst von möglichen lokalen Kontaminationen wurden gemessen um die Beiträge des globalen Fallouts durch Kernwaffentests und Freisetzungen durch Unfälle zu untersuchen.
  • Ein Ziel ist die Etablierung von 236U als "Tracer" für ozeanographische Untersuchungen. 236U ist eines der am weitesten verbreiteten anthropogenen Radioisotope, aber erst die neuesten Entwicklungen in der Beschleuniger-Massenspektrometrie, zu denen VERA beitrug, erlauben seinen Nachweis mit der nötigen Genauigkeit.

Kontaktperson:
Karin Hain, Peter Steier
Referenz:  - wird noch hinzugefügt

Forschungspartner:

 

G. Alkiviadis
Institut de Radioprotection et de Sûreté Nucléaire (IRSN), Frankreich

M. Nemec
Czech Technical University in Prague, Czech Republic

J. Qiao
Technical University of Denmark, Denmark

F. Quinto
Karlsruhe Institute of Technology, Germany

A. Sakaguchi
University of Tsukuba, Japan

M. Yamada
Hirosaki University, Japan

G. Wallner
University of Vienna, Austria

T. Wallner (?)
Australian National Laboratory, Australia